30.05.2017 - 31.05.2017
Terminübersicht, Handelstag

Am 30. und 31. Mai 2017 findet der traditionelle Saatguthandelstag statt. Auf dem Saatguthandelstag treffen sich u.a. die Saatguthändler, die Züchter sowie die VO-/UVO-Firmen. Experten aus Handel, Industrie, Pflanzenzucht, Verwaltung und Landwirtschaft aus vielen europäischen Ländern treffen sich auch 2017 auf Einladung des Bundesverbandes der VO-Firmen e.V. (BVO) zum 19. Saatguthandelstag in Magdeburg. Der BVO begrüßte in den vergangenen Jahren mehr als 200 Personen zum zweitägigen Branchentreff.

Online-Anmeldung hier möglich

08.02.2017
BVO-News

Seit den letzten Reformationen der GAP, zuletzt 2015 nach einem Beschluss aus dem Jahre 2013, hat sich das Umfeld, in dem diese Reform beschlossen wurde, erheblich gewandelt. Die Agrarpreise sind deutlich gefallen und die Unsicherheit auf den Märkten hat zugenommen, unter anderem aufgrund makroökonomischer Faktoren und geopolitischer Spannungen, die eine klare langfristige Planung des Agrarbereichs behindern.

30.01.2017
BVO-News

Das BVO-Info Nr. 1 mit folgenden Themen ist erschienen und im Mitgliederbereich einsehbar:

  1. Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden Heinz Wrage
  2. Anwendung nicht zugelassener Beizmittel für den Export
  3. Studie: Neonikotinoid-Verbot im Raps kostet EU-weit jährlich 900 Mio. Euro
  4. EU-Institutionen sollen Patente auf natürliche Züchtungen ablehnen
  5. Neue Kompromisse für hormonwirksame Substanzen gesucht
  6. Deutschland beharrt auf Änderungswünschen beim Greening
  7. Aktuelles Greening bringt wenig für die Artenvielfalt
  8. Herbstaussaat zur Ernte 2017: Anbau von Wintergetreide bleibt konstant
  9. Betriebsmittelliste 2017 erschienen
  10. Gemeinsamer Sortenkatalog für landwirtschaftliche Pflanzenarten
25.01.2017
BVO-News

Der Strukturwandel in der Landwirtschaft setzt sich weiter fort, hat sich aber verlangsamt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich die Zahl  der landwirtschaftlichen Betriebe zwischen den Jahren 2013 und 2016 um rund 3 % (etwa 9 000 Betriebe) verringert. Zwischen der Agrarstrukturerhebung 2013 und der Landwirtschaftszählung 2010 hatte es noch einen deutlicheren Rückgang von knapp 5 % (– 14 000 Betriebe) gegeben.