BVO News

22.03.2019
Technische Universität München

Für die Landwirtschaft zählt nicht nur die Höhe des Ertrages, auch die Stabilität der Erträge über mehrere Jahre ist wichtig. Eine Meta-Analyse zeigt wie sich biologische und konventionelle Landwirtschaft in diesem Punkt unterscheiden.

18.03.2019
Julius Kühn-Institut (JKI)

Projektstart: Julius Kühn-Institut erprobt den kombinierten Anbau von Energiepflanzen und Leguminosen. Das soll den Düngereinsatz in Fruchtfolgen reduzieren, die Bodenqualität verbessern und macht die Felder attraktiver für nützliche Insekten.

22.01.2019
Bioökonomierat

Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche 2019 beraten mehr als 60 Ernährungs- und Landwirtschaftsminister über Digitalisierung und Zukunftstrends. Der Bioökonomierat fordert mit Blick auf die Zukunftstrends der Branche eine Novellierung des europäischen Gentechnikrechts.

17.12.2018
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit widerruft die Zulassung aller Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Thiram zum 30. Januar 2019. Es handelt sich um folgende Pflanzenschutzmittel:

  • FLOWSAN FS (Zulassungsnummer 005482-00)
  • Thiram SC 700 (006274-00)
  • Aatiram 65 (041616-00)
  • TMTD 98% Satec (043798-00)

Die Mittel FLOWSAN FS (005482-00) und Thiram SC 700 (006274-00) werden von Amts wegen widerrufen. Hier gelten keine Abverkaufs- und Aufbrauchfristen.

21.12.2018
Statistisches Bundesamt

Die Landwirte in Deutschland haben im Herbst 2017 auf einer Ackerfläche von 5,16 Millionen Hektar Wintergetreide ausgesät. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, liegt die Aussaatfläche von Wintergetreide für die Ernte 2018 damit um 120 900 Hektar (– 2 %) unter den Anbauflächen von 2017. Der Rückgang ist in einigen Bundesländern auf die ungünstigen Witterungsverhältnisse zurückzuführen. Zum Wintergetreide zählen Winterweizen, Wintergerste, Roggen und Wintermenggetreide sowie Triticale.

30.11.2018

Das BVO-Info Nr. 11 mit folgenden Themen ist erschienen und im Mitgliederbereich einsehbar:

  1. 50 Jahre DLG-Mitgliedschaft - BVO wird geehrt
  2. EuGH-Urteil: Staatenbündnis erhebt Beschwerde bei WTO
  3. EU-Kommission soll GVO-Richtlinie überarbeiten
  4. Winterrapsfläche wegen anhaltender Trockenheit deutlich verkleinert
  5. Greening 2018: 1,35 Millionen Hektar für ökologische Vorrangflächen
  6. Patent auf Brokkoli entzogen
  7. Polens Rübenbauern dürfen neonikotinoid-gebeizte Saat nutzen
  8. Kommission räumt "Wissenslücken" bei endokrinen Disruptoren ein
  9. Epigenetische Veränderungen versprechen Vorteile für die Pflanzenzucht
  10. Gemeinsamer Sortenkatalog für landwirtschaftliche Pflanzenarten
01.11.2018

Das BVO-Info Nr. 10 mit folgenden Themen ist erschienen und im Mitgliederbereich einsehbar:

  1. Kommission: Genehmigungen für Thiram, Pymetrozin und Diquat laufen aus
  2. Wissenschaftler pochen auf Vorteile neuer Züchtungstechniken
  3. Erste Kulturpflanze mittels Genomediting gezüchtet
  4. Patent auf Braugerste weitgehend bestätigt
  5. PRE 2018: Sammlung unbrauchbarer Pflanzenschutzmittel im November
  6. Deutlich weniger Leguminosen gedroschen
  7. SOjaanbau erreicht neuen Höchststand
  8. BMU legt "Aktionsprogramm Insektenschutz" vor
  9. Stellungnahme "Für einen wirksamen Insektenschutz" vorgelegt
  10. Statistik zu grenzüberschreitendem Saatgutverkehr 2017/18
25.10.2018

Der Bundesverband der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA) sowie der Bundesverband der VO-Firmen e.V. (BVO) strukturieren ihre Geschäftsführung um. Ab 1. November 2018 übernimmt Martin Courbier neben der Geschäftsführung des BVO auch die Geschäftsführung des BVA. Courbier folgt im BVA auf Arnim Rohwer, der nach vier Jahren erfolgreicher Tätigkeit auf eigenen Wunsch aus dem Verband ausscheidet und eine neue Herausforderung in der Agrarbranche annimmt.

19.10.2018
Sachverständigenrat für Umweltfragen

Zum Nationalen Forum zur Biologischen Vielfalt in Berlin am 10. Oktober veröffentlichten der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) und der Wissenschaftliche Beirat für Biodiversität und Genetische Ressourcen (WBBGR) eine gemeinsame Stellungnahme zum Schutz der Insekten in Deutschland. Die beiden Räte betonen darin die Bedeutung der Insektenfauna für Natur und Mensch. Sie fordern, das von der Bundesregierung geplante Aktionsprogramm zum Insektenschutz flächenwirksam auszugestalten, und geben dazu zahlreiche konkrete Empfehlungen.

27.09.2018

Das BVO-Info Nr. 9 mit folgenden Themen ist erschienen und im Mitgliederbereich einsehbar:

    1. Verpackungsgesetz ab 1.1.2019 - Registrierungspflicht beachten
    2. Seminar Saatgetreidefachhändler 2018/19 - noch freie Plätze
    3. BVL: Neonikotinoid-behandeltes Saatgut darf noch ausgesät werden
    4. Ausnahmeregelungen zu den Vorrangflächen auf den Weg gebracht
    5. Klöckner gegen Einstufung von neuen menschengemachten Mutageneseverfahren
    6. GVO-Urteil betrifft alle menschengemachten Mutationen
    7. BfN lässt Grundlagen für bundesweites Insektenmonitoring entwickeln

    Seiten